bonzel

heimatverein

Informationen zum Dorf und Aktivitäten des Heimatvereins im Jahr 2020

 

Ein herzliches "Danke schön" den Neujahrssängern, die auch im Jahr 2020, die Tradition aufrecht- erhalten haben und im Dorf von Haus zu Haus zogen und das neue Jahr ansangen.

Drei Sternsingergruppen gingen am 6. Januar durch die Straßen und sammelten für notleidende

Kinder und ein bisschen für sich selbst.

Am 8. Februar haben wir unsere Ü70 Senioren zu einem gemeinsamen Nachmittag ins

Hotel Haus Kramer eingeladen. Die Damen der Blechdosen unterhielten die Anwesenden mit einer Aufführung als „Baby- Tanz- Krabbelgruppe“. Es war wieder ein sehr schöner Tag, an den jeder gerne zurück denkt.

Erstmalig zogen die Kinder samstags nach Altweiber, in abenteuerlichen Kostümen verkleidet, gemeinsam im Lütteckezug durch unser Dorf. Auf Grund der schlechten Wetterlage fanden sich leider dazu nur wenige Kinder ein. Also hoffen wir zukünftig auf besseres Wetter!

Das Klappstern am Karfreitag und Karsamstag sollte durch das auferlegte Kontaktverbot der Bundesregierung abgesagt werden. Dem Ideenreichtum unserer Kinder zu Folge, wurde es dennoch möglich gemacht. Dafür stellten sie sich Zuhause auf Terrassen, vor Haustüren oder an die Fenster und klappsterten von dort aus. 19 (!) Kinder nahmen teil und konnten, als kleines Dankeschön, Süßigkeiten und einen Gutschein vom Heimatverein entgegen nehmen.

Das Osterfeuer konnte dann aber nicht stattfinden.

Der „Tag der Sauberkeit“ am 28. März 2020 wurde durch die Stadt Lennestadt offiziell abgesagt. Da aber einige umweltbewusste Bürger aus Eigeninitiative das Dorf vom Müll befreien wollten, haben der Heimatverein und die DJK die Idee aufgegriffen und die Bonzeler Einwohner darüber informiert, dass am 25. April, unter Einhaltung der Hygienevorschriften, eine Reinigung stattfindet. Dabei wurde unter großer Beteiligung allein, zu zweit und im Familienkreis in und um das Dorf herum der Müll eingesammelt. Hervorzuheben ist hierbei noch der Jugendtreff, der den Veischedebach von der Firma Großhaus bis zur Bäckerei Brinker vom Unrat befreit hat.

Neben einigen kleinen Einzelaktionen kann der Heimatverein im letzten Jahr auf zwei größere Arbeitseinsätze zurückblicken. So konnten im Mai unter Einhaltung der Hygienevorschriften beide Hütten und alle Bänke im und ums Dorf herum erneuert werden. Zudem wurde eine neue Schutzhütte unterhalb des Sportplatzes errichtet.

Unser Dorffest, Schützenfest, Sportfest und die Straßenfeste waren Opfer von Corona und konnten wegen der auferlegten Kontaktbeschränkungen leider nicht stattfinden. Daher konnten sich die Dorfbewohner umso mehr über die spontane öffentliche Probe von „Kölsch Connection“ an Pfingstsamstag erfreuen.

Die geplante Feldmesse an der Kreuzbergkapelle wurde aufgrund des unbeständigen Wetters kurzfristig abgesagt und in die kath. Kirche verlegt.

An der durch „Grevenbrück Aktiv“ erstmals geplanten Aktion „lebendiger Adventskalender“ beteiligte sich die Kapellengemeinde Bonzel. Während der Adventszeit wurde die Kapelle täglich geöffnet und die Besucher wurden mit Licht, Musik und spirituellen Texten eingeladen, den Faden des Glaubens weiterzuknüpfen. Die Kinder des Dorfes bereicherten die Stimmung mit selbst gebastelten Dekorationen.

Auch der Jugendtreff Bonzel beteiligte sich an dem Adventskalender. Sie organisierten eine Nachtwanderung zum Kreuzberg, wo die Schafe vom Schäfer Klaus Ritter in der weihnachtlich geschmückten Scheune aus nächster Nähe bestaunt werden konnten. Am Ende der Wanderung gab es für alle Kinder eine süße Leckerei. Ebenfalls ein Teil des Adventskalenders war der Auftritt des Bläserensembles des Musikvereins Grevenbrück an verschiedenen Orten des Dorfes.

Aufgrund der Pandemie musste der St. Martinszug, der Gang der Stephanus Sänger und die Wanderung zwischen den Tagen abgesagt werden.

Im Jahr 2020 gab es im Dorf einen 90. Geburtstag, vier 80. und sage und schreibe elf 70. Geburtstage. Allen Jubilaren nachträglich alles Gute zum runden Jubeltag und weiterhin viel Gesundheit.

Da erstmals das private Feuerwerk an Silvester verboten war, haben sich die Vorstände von Grevenbrück Aktiv und der Heimatvereine Grevenbrück und Bonzel etwas Besonderes überlegt. Pünktlich um 20:20 Uhr wurde zur Freude aller Dorfbewohner ein zentrales Feuerwerk gezündet.

Verstorben sind in 2020:

Karl- Josef Schulte (Bonzelerhammer)

Anni Wilmes

Karl- Josef Bäcker

Helga Schöning- Papendieck

Brunhilde Bleffgen

Vorschau auf 2021:

Sollte die Möglichkeit auf die Durchführung von Zusammenkünften bestehen, werden wir sicherlich einen Weg finden, alle Einwohner im Dorf darüber zu informieren.

An dieser Stelle möchte sich der Heimatverein bei allen Dorfbewohnern ganz herzlich bedanken, die dazu beigetragen haben, dass unser Dorfleben auf so vielfältige Weise gestaltet und gelebt werden kann.

Bleibt alle gesund!

Heimatverein Bonzel e. V.

Der Vorstand